AKTUELLES

aus dem Jahr 2021


03.01.2022

Immer mehr Kinderarbeit

Waisenkinder werden in Uganda in der Regel bei "Caretakern" aufgezogen. Diese Caretaker sind oft Bekannte oder Verwandte der Waisen. Sie haben meist jedoch viele eigene Kinder. Schon vor Corona wurden viele Waisenkindern in der Caretaker-Familie benachteiligt und als Last betrachtet - ein zusätzliches Kind, dass versorgt werden muss. Die eigenen Kinder haben in der Regel immer Vorrang. Seit der Corona-Pandemie hat sich diese Lage deutlich verschlimmert. Die Armut wurde größer und das Überleben immer schwerer. Wenn die Caretaker in einer solchen Armut leben, dass sie nicht einmal ihre eigenen Kinder ausreichend versorgen können, so leiden ganz besonders die Waisenkinder darunter. Nicht selten lautet dann die Lösung, dass eines der Kinder arbeiten muss. Und dann trifft es oft die Waisenkinder. 

 

2017 war noch der Stand, dass es lediglich eine Familie war deren Kinder arbeiten mussten... das hatten wir dann unterbunden . 

Jetzt durch die langen Lockdowns wollen und können die Caretaker die Kinder nicht mehr versorgen. Inzwischen sind rund 40 Kinder davon betroffen.

 

Da wir von Life For All gegen Kinderarbeit sind, müssen wir nun handeln. Deshalb soll auf dem LFA-Gelände ein Internat gebaut werden. Der Bau der Schule würde etwa 22.000€ kosten. Die Innenausstattung gewiss auch nochmal 5.000€. 

Bis das Internat fertig ist, sollen die betroffenen Kinder täglich in kleinen Gruppen auf dem LFA-Gelände mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden. Zusätzlich sollen sie für ihre Caretaker-Familie ein Versorgungspaket mit nach Hause bekommen um die Situation zu entschärfen.

Wir hoffen sehr, dass diese Übergangslösung nicht zu Neid bei den anderen Caretaker-Familien führt und bitten daher um Unterstützung durch Gebete! Wir versuchen auch ein Meeting mit den Familien zu organisieren, in denen wir zu Solidarität und Verständnis aufrufen. 

 

Auch wenn die Kinder auf den Bildern lächeln - Kinderarbeit ist ein sehr ernstes Thema


03.01.2022

Weihnachtsfeier in der Schule

Auch dieses Jahr konnte eine Weihnachtsfeier stattfinden. 

Es gab wieder ein leckeres warmes Essen und Soda für alle. Gesungen werden durfte leider nicht und auch die Weihnachtsansprache wurde kurz und einfach gehalten, aber wir freuen uns dennoch, dass ein Treffen möglich war und danken Gott dafür! Genehmigt war eine Feier für max. 200 Kinder. Fast 150 Kinder nahmen an der Weihnachtsfeier teil.

Jedes Kind bekam als Weihnachtsgeschenk zwei T-Shirts und es werden zusätzlich noch Hosen für jedes Kind genäht, welche dann auch im Sportunterricht getragen werden können.

 


03.01.2022

28mal Weihnachtsfreude

Dieses Jahr hatte unsere Patenschaftsbeauftragte viel zu tun an Weihnachten! 28 Geschenke wurden zu Weihnachten verschenkt! Dafür danken wir allen, die an der Aktion teilgenommen haben! 

Hier ein paar Bilder:


20.12.2021

Weihnachtsfreude verschenken

Die meisten Kinder der LFA-Schule kommen aus sehr armen Verhältnissen. Von einem reich gedeckten Tisch an Weihnachten können viele Kinder nur träumen. 

Falls Sie dieses Jahr einen solchen Traum erfüllen möchten, können Sie gerne unsere Aktion "Schenken macht Freude" nutzen. 

 

Mehr Informationen zu der Aktion,

sowie das Bestellformular finden Sie hier:

Sie können jedem Kind von Life For All ein Geschenk zukommen lassen - ganz egal, ob es ihr Patenkind ist oder nicht. Besonders Kinder, die keine Paten haben, freuen sich über ein solches einmaliges Geschenk!


26.11.2021

Weihnachtsaktionen von Betterplace

An Weihnachten ist immer viel los. Auch auf den verschiedenen Spendenplattformen. Jede Spendenplattform hat ihre eigenen Weihnachtsaktionen.

Neben der Adventsaktion der Heidenheimer Zeitung über die Spendenplattform "Unsere Hilfe Zählt" bietet auch die Spendenplattform "betterplace" verschiedene Aktionen an:

 

 

Der betterplace Adventskranz

An allen Adventssonntagen verstärkt Betterplace Projektspenden, die über betterplace.org eingehen, mit 20% der Spendensumme.

(Bei Spenden bis zu 200€).

 

Bei allen Spenden über 200 € werden natürlich trotzdem 40 € draufgelegt. Die zusätzlichen Gelder aus dem betterplace Adventskranz werden den Projekten Mitte Januar 2022 gesammelt gutgeschrieben.

Für jeden Adventssonntag (28.11., 5.12., 12.12., 19.12.) stehen max. 10.000 € für das Matching zur Verfügung. Es werden ausschließlich Einzelspenden auf Projekte auf betterplace.org mit 20% gematched. Ausgeschlossen sind demnach Dauerspenden, Spenden über externe Spendenformulare, auf Partnerplattformen und Spenden auf Spendenaktionen.

Spenden statt Geschenke

Betterplace hat Spendenurkunden erstellt, die Sie als Geschenk verschenken können. Damit können Sie jemandem eine Spende für etwas, das ihm/ihr am Herzen liegt, schenken.

Die Urkunde erhalten alle Spender*innen automatisch in ihrer Spendenbestätigungsmail. Diese kann man dann ausdrucken, mit persönlichen Gruß versehen und verschenken.


24. November 2021

Adventsaktion der Heidenheimer Zeitung: "Unsere Hilfe zählt"

Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Mal wieder eine Adventsaktion der Heidenheimer Zeitung in Kooperation mit der Kreissparkasse.

 

Dieses Jahr wird die Kreissparkasse jeweils diejenigen Projekte mit einem Zuschuss auszeichnen, die binnen einer Woche jeweils die meisten Spenden sammeln (jeweils von Montagmorgen bis Sonntagabend).

 

Konkret bedeutet dies:

Die erfolgreichsten drei Spendensammler der Woche erhalten jeweils einen Zuschuss von 1000 (1. Platz) bzw. 500 Euro (2. und 3. Platz).

 

Hat ein Projekt in einer Woche einen solchen Zuschuss erhalten, kann es danach keinen weiteren Zuschuss mehr erhalten. Spenden können aber selbstverständlich jederzeit weiter eingehen. Auf diese Weise sollen 12 verschiedene Projekte binnen der vier Adventswochen einen Zuschuss erhalten können.

 

 

Start der Adventsaktion 2021 ist Montag, 22. November.

 

Über den folgenden Button gelangen Sie direkt auf das Spendenportal "Unsere Hilfe zählt"

(Nur Spenden, die über dieses Spendenportal eingehen, werden für die Adventsaktion der HZ berücksichtigt)


24. November 2021

Neues Spendenprojekt: Getrennte Toiletten zum Schutz der Mädchen

Wenn die Schulen nach dem Lockdown wieder eröffnen können, braucht die Life For All Schule dringend neue Toiletten.

Denn in Uganda gibt es ein Gesetz, welches vorschreibt, dass Mädchen, Jungen und Lehrer/innen an Schulen jeweils getrennte Toiletten haben müssen. Dieses Gesetz wurde eingeführt, da es in Uganda in der Vergangenheit wohl häufiger Missbrauchsfälle an gemeinsam genutzten Toiletten gab. Das Gesetz soll vor allem die Mädchen vor Missbrauchsfällen schützen. 


Auch wir möchten diesen Anforderungen gerecht werden. Doch bisher hat unsere Schule nur ein Sanitärgebäude mit getrennten Kabinen. Um einen noch größeren Schutz zu bieten, wollen wir daher weitere Toilettenhäuser bauen, damit eine größere räumliche Trennung gegeben ist und die verschiedenen Toiletten nicht mehr unter einem Dach sind. 

Außerdem wird es auch Zeit für eine neue Mitarbeitertoilette (siehe Bild).

 

Die geplanten Toiletten werden, wie in Uganda üblich, einfache Trockentoiletten sein. Ein Loch im Betonboden, durch das die Fäkalien in eine Grube fallen. Sobald die Grube voll ist, wird sie von einem speziellen Laster ausgepumpt.

 

 

So sieht momentan die Mitarbeitertoilette aus.

Die ersten Vorbereitungen laufen bereits. Das erste Loch für die Fäkaliengrube ist bereits ausgehoben. 

In diesem Stil sollen die neuen Toiletten gebaut werden.

Das ist unser Sanitärgebäude, welches bereits auf dem LFA-Gelände steht.

 

 

 

Über den folgenden Button gelangen Sie direkt auf die Spendenplattform "Unsere Hilfe zählt".

Dort können Sie uns beim Bau der neuen Toiletten unterstützen.

Alternativ können Sie Ihre Spende auch gerne direkt auf unser Spendenkonto mit dem Verwendungszweck "Toilettenhäuser" überweisen.


20. November 2021

Verteilung der Care-Pakete

Da die Schulen in Uganda noch immer geschlossen sind, verteilen wir weiterhin die Care-Pakete.


12.10.2021

Aktuelle Unterrichtssituation in Uganda

Die Schulen in Uganda sind bis auf unbestimmte Zeit geschlossen. Erst wenn alle Beteiligten geimpft wurden, werden die Schulen wieder geöffnet. 

Deshalb ist es momentan leider nicht möglich die Kinder an der LFA-Schule zu unterrichten.


26.08.2021

Verteilung der Care-Pakete

Bei der letzten Verteilung wurden 176 Familien mit Care-Paketen versorgt.


21.07.2021

Video zur aktuellen Situation in LFA


20.07.2021

Erneuter Lockdown

Am 18. Juni wurde in Uganda erneut ein Lockdown von (vorerst) 42 Tagen ausgerufen. Demnach sind auch die Schulen wieder geschlossen und unsere Schulkinder müssen wieder zuhause versorgt werden. Die an sich schon schwierige Situation wird durch eine wetterbedingte schlechte Ernte verschlimmert. Viele Ugander hungern derzeit! Deshalb werden wir auch dieses Mal wieder Care-Pakete verteilen. Mit einem Care-Paket können 5 Personen versorgt werden. 

 

Wir bitten daher um Ihre Unterstützung!

 

 

 

Sie können entweder direkt auf unser Spendenkonto spenden, oder über das Spendenportal "Unsere Hilfe zählt" bzw. "Betterplace" spenden.

Über folgenden Button gelangen Sie zu der Spendenplattform:


07.04.2021

Osterfeier

Hier ein paar Eindrücke zum Osterfest an der Life For All Schule:


07.04.2021

Drittes Patentreffen via Zoom

Am 28.03.2021 fand unser erstes Online-Patentreffen statt. Geplant war, dass Musa, der Schuldirektor, das ugandische Team vorstellt, Bilder vom Life For All Gelände zeigt und den Paten kurz die Möglichkeit gibt, ihren Patenkindern "Hello" zu sagen.

Leider war die Internetverbindung von Musa zu schlecht, weshalb wir die Live-Übertragung abbrechen mussten. Dies tut uns schrecklich leid! Aber wir danken allen, die trotzdem mit viel Geduld dabei waren! 

Als Alternative haben wir Musa gebeten, Videos der Kinder und des Teams aufzunehmen:  

 

 

Die Kinder haben extra auch Lieder einstudiert, die sie nun ganz stolz präsentieren:


19.03.2021

3. Patentreffen

Am Sonntag, den 28.03.2021, um 14 Uhr findet unser drittes Patentreffen statt! Dieses Mal online über ZOOM! 

Eingeladen sind alle, die sich für die Arbeit unseres Vereins interessieren! 

Wir haben viele schöne Neuigkeiten zu berichten und werden tolle Fotos aus Uganda zeigen. Außerdem ist auch eine Videoübertragung direkt von Life For All in Bweyale/Uganda geplant.

 

 

 

Wir freuen uns schon sehr auf Euch! Selbstverständlich könnt ihr den Link auch an interessierte Freunde oder Bekannte weitergeben (wir können bis 100 Teilnehmer einladen)!  

Wenn Ihr gern dabei sein möchtet, gebt uns einfach kurz Bescheid (lifeforall.ev@gmail.com). Dann schicken wir euch eine E-Mail mit den Zugangsdaten für Zoom. Alternativ könnt Ihr auch hier Eure Mail-Adresse eingeben, dann erhaltet Ihr die Zugangsdaten ebenfalls per Mail:

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Für alle die Zoom noch nie benutzt haben, haben wir eine Anleitung erstellt (siehe unten). Falls es technische Probleme gibt, die mit der Einrichtung von Zoom auf eurem PC/Mobilgerät zusammenhängen, könnt Ihr uns gerne vorab kontaktieren, während des Treffens versuchen wir euch kurzfristig per WhatsApp /Telegram / Mail zu unterstützen und hoffen, dass alles klappt… wir haben es schon getestet und freuen uns drauf !

 

Liebe Grüße 

vom gesamten Life For All Team


22.03.2021

ZOOM Anleitung für das Online-Patentreffen

Wie trete ich einem Zoom-Meeting bei?

Sie können einem Meeting beitreten, indem Sie auf den Meeting-Link in der Einladungs E-Mail klicken oder zu join.zoom.us gehen und dort die Meeting-ID eingeben. 

Danach öffnet sich diese Seite:

Klicken Sie dann auf den Button "Meeting eröffnen" um das nächste Fenster zu öffnen (Meistens öffnet sich dieses Fenster aber auch automatisch)

Geben Sie dann den Kenncode ein, den Sie ebenfalls in der Einladung erhalten haben. Und klicken Sie auf "An einem Meeting teilnehmen"

Danach wird Ihnen eine Vorschau Ihrer Kamera gezeigt und Sie können sich entscheiden, ob Sie mit oder ohne Video an dem Patentreffen teilnehmen möchten. 

 

Danach werden Sie gefragt, ob Sie mit dem Mikrofon von Ihrem Laptop ("Computer-Audio") oder per Telefon beitreten möchten. 

Wählen Sie hier "Computer-Audio". 

("Per Telefon" sollten Sie nur auswählen, wenn Sie kein Mikrofon besitzen und unbedingt etwas sagen wollen. Dieser Anruf ist nämlich nicht kostenlos).

 

 

Nun Sind Sie im Konferenzraum von Zoom.

Dort können Sie auch noch weitere Einstellungen machen. Die wichtigsten kurz im Überblick:

Mit dieser Funktion können Sie Ihr Mikro stumm- bzw. einschalten.

Sie können hier auch Mikrofon und Lautsprecher auswählen und testen sowie auf Telefonaudio bzw. Computeraudio umschalten.

 

 

Durch klicken auf 2. können Sie euren Video starten bzw. beenden. Außerdem können Sie durch das Dropdown Menu die Kamera auswählen und die Videoeinstellungen ändern. Sie haben auch die Möglichkeit einen virtuellen Hintergrund auszuwählen.

 

 

Durch Klick auf den Reiter Chat öffnet sich einen Gruppenchat in dem man die Möglichkeit hat entweder an alle Teilnehmer zu schreiben oder private Nachrichten zu schreiben.

 

 

Oben rechts auf dem Bildschirm finden Sie entweder den Begriff “Galerieansicht” oder den Begriff “Sprecheransicht”.

 

In der Galerieansicht sehen Sie alle Teilnehmer. 

In der Sprecheransicht wird  derjenige, der gerade spricht angezeigt. 

 

Wenn Sie oben rechts den Begriff Galerieansicht sehen, sind Sie automatisch in der Sprecheransicht!

Häufige Fragen:

1. Brauche ich ein Zoom-Konto, um an dem Patentreffen teilnehmen zu können? 

Nein, wenn man ein Zoom-Meeting ausschließlich als Teilnehmer nutzen möchte, ist ein Zoom-Konto nicht erforderlich.

 

2. Brauche ich ein Mikrofon/eine Kamera, um auf Zoom einem Meeting beizutreten?

In den meisten Fällen haben Laptops eingebaute Kameras und Mikrofone. Um diese bei Zoom zu nutzen, müssen Sie nichts weiter tun, als der Nutzung zuzustimmen. 

Sollten Sie kein Mikro / keine Kamera eingebaut haben, können Sie diese an Ihr Gerät anschließen oder ohne Mikro/Kamera am Zoom-Meeting teilnehmen. Dann können Sie die anderen Teilnehmer sehen und hören, Sie selbst werden aber nicht gezeigt und können auch nicht mit den anderen Teilnehmern sprechen (Zur Kommunikation können Sie dann den Chat nutzen).

 

Haben Sie keine Scheu uns um Hilfe zu bitten! Wir helfen gerne! Es wäre sehr schade, wenn Sie allein aufgrund von technischen Problemen nicht an dem Treffen dabei sein können.


29.01.2021

Die Jahresberichte aus dem Jahr 2020 sind fertig

Wer nochmals einen Überblick darüber bekommen möchte, was sich im vergangenen Jahr bei Life for All ereignet hat, ist herzlich dazu eingeladen unsere Jahresberichte zu lesen. 

Sowohl Musa, der Schuldirektor in Uganda, als auch wir in Deutschland haben einen Bericht geschrieben. 

Beide finden Sie auch unter der Rubrik ÜBER UNS.

 

Jahresbericht aus Deutschland (deutsch):

 

Jahresbericht aus Uganda (englisch)


04.01.2021

LFA-Infogruppe nun auch auf dem Telegram-Messenger

Viele kennen bestimmt schon unsere Infogruppe auf Whats App. Dort werden aktuelle Infos, Bilder, Termine, Aktionen und dringende Bedarfe geteilt.

Nun gibt es auch auf Telegram eine solche Gruppe.

Über diesen Link können Sie der Gruppe beitreten:

https://t.me/LifeForAllUganda


02.01.2021

Verteilung der Weihnachtsgeschenke

Auch dieses Jahr haben die Schulkinder der LFA-Schule wieder Weihnachtsgeschenke von uns erhalten.

 

Bei der Frage nach sinnvollen Weihnachtsgeschenken für die Kids ist von Angella (Patenschaftsbeauftragte) und Musa (Schuldirektor) zur Sprache gekommen, dass sie bei den Besuchen der Familien festgestellt haben, dass viele der Kinder ohne eine Unterlage auf dem Boden schlafen und auch nicht das nötigste an Kleidung haben.

Deshalb wurden dieses Jahr Bettlaken und Klamotten verschenkt.

 

Bei der Finanzierung haben uns einige Spender unterstütz! 

Dafür sind wir sehr dankbar!

Uns vom Life For All Team haben die Bilder sehr berührt.

Anja hat deshalb heute einfach mal DANKE gesagt:

 

"Heute möchte ich einfach DANKE sagen.

An alle Paten, Unterstützer und das gesamte LFA Team hier und in Uganda. 🙏 die neuen Bilder von der Geschenke Verteilung gehen echt ans Herz ❤️❤️

Ohne Euch alle wäre es den Kindern dort ganz anders ergangen und einige würden heute nicht mehr leben. 

 

GOTT SEI DANK, dass wir Teil davon sein dürfen 🙏❤️"

 


 

Informationen aus den vergangenen Jahren finden Sie hier:

Was 2020 geschah...

Was 2019 geschah...

Was bis 2018 geschah...