Kinderdorf bei Bweyale

Entlang der Bobi Masindi Road im Norden Ugandas hat sich ein Flüchtlingsdorf Namens Bweyale gebildet. Dort treffen verstoßene, verjagte und heimatlose aus unterschiedlichen Kulturen zusammen.

Dem Bürgeramt vor Ort ist zu entnehmen, dass sich in Bweyale etwa 4000 Waisenkinder aufhalten. Oftmals unter erschreckenden Bedingungen. 

 

Etwa einen Kilometer Landeinwärts wurde im Namen des Vereins ein ca. 30 Hektar großes Stück Land für 99 Jahre gepachtet und einen Teil davon bereits gekauft. Nach und nach entsteht hier nun ein Kinderdorf. Auf den Skizzen kann man die Vision des Dorfes und der einzelnen Häuser erkennen.

Bereits gebaut wurden

Zwei Brunnen,

Eine Nursery mit 3 Schulklassen

Ein Haus für Gemeinschafts Aktivitäten (momentan primary 1)

Eine Küche mit zwei Lagerräumen

Ein Administrationshaus (House of Faith)

Eine sanitäre Anlage mit 5 WC's und 2 Duschen

Sowie ein paar Häuser für die Arbeiter

 

Zur Eigenversorgung angepflanzt

Kochbananen 

Bananen 

Süßkartoffeln

Cassava (Maniok)

Mais

Artemisia 

Moringa

Niembaum

...verschiedene Obstbaum Arten wie Mango, Avocado, Guaven und vieles mehr.