Die Schule

In Uganda gibt es ein anderes Schulsystem als in Deutschland. Hier gehen die Kinder nicht in den Kindergarten, sondern werden mit 3 Jahren direkt eingeschult.

 

Anfangs gab es auf dem LFA-Gelände nur die Nursery-School. Doch unser Ziel ist es, die Schule jährlich um eine Klasse zu erweitern. Inzwischen besteht unsere Schule aus 6 Klassen, von der Baby-Class bis zur Primary 3. 

In jeder Klasse sind ca. 20 Kinder untergebracht. Diese bekommen täglich zwei warme Mahlzeiten, sauberes Trinkwasser, Kleidung, Schulmaterial und natürlich Unterricht.

 

An der Schule wurden nur Waisenkinder und Kinder aus besonders armen Verhältnissen aufgenommen, die in Fußmarschweite um die Schule herum wohnen. Immer wieder kommen verzweifelte Eltern zu uns und betteln darum, dass ihre Kinder die Schule besuchen dürfen. Leider ist es uns aber nicht möglich, diese alle aufzunehmen. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, nur diejenigen an der LFA-Schule aufzunehmen, die die geringste Chance haben jemals eine Schule zu besuchen. Dazu haben wir die Kinder alle zuhause besucht.

 

Die folgenden Bilder zeigen den Besuch und wie wir die Kinder für die Schule registriert haben:

Das Schulsystem in Uganda

 

Nursery 

  • Alter der Kinder:  3-6 Jahre
  • Bestehend aus Baby-, Middle, und Top-Class  (also insgesamt 3 Jahre)

 

Primary

  • Alter der Kinder: 6-13 Jahre
  • Bestehend aus 7 Klassen (P1-P7)
  • Abschluss: PLE (primary leaving examinations), berechtigt zum Besuch der Secondary

 

Secondary

  • Alter der Kinder: 13-19 Jahre
  • Besteht aus
    • 4 Jahre Mittelschule (S1-S4)
    • 2 Jahre Oberschule (S5-S6)
  • Abschlüsse:
    • nach S4: O-Level
    • nach S6: A-Level mit UACE (Uganda Advanced Certificate of Education), berechtigt zum Besuch einer Universität

 

Eine Ausbildung ist eigentlich erst nach dem A-Level angesehen. Doch nicht alle Kinder passen in dieses System. Für viele ist es daher auch sinnvoller nach zwei Jahren der Secondary, also mit ca. 15 Jahren, eine Ausbildung zu beginnen. 

Eine Ausbildung dauert, je nach Ausbildungsberuf, etwa 3 Jahre.

Unser Bestreben ist es, unsere Schule bis mindestens S2 auszubauen und anschließend auch Ausbildungen anzubieten. 

Ein typischer Tagesablauf

Download
Alltag an der Life-For-All-Schule
Dieser kurze Bericht beschreibt den Alltag, den die Freiwilligen während ihres vierwöchigen Aufenthalts an der LFA-Schule erlebt haben.
Der Alltag an der LFA-Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.3 KB

Stundenplan der Nursery-School 

B: Baby-Class

M: Middle-Class

T: Top-Class

Stundenplan der Primary-School

P1

P2

P3

Dies funktioniert nur mit Ihrer Hilfe

Wir sind bestrebt die Qualität und Quantität der Schulklassen und Unterbringungen stetig zu verbessern. Dabei sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. 

 

Nur durch Spenden und Patenschaften können wir es schaffen, Life For All jährlich zu erweitern und so immer mehr Kindern eine Chance auf Bildung geben. Bildung ist in den meisten Fällen die einzige Möglichkeit der Armut zu entkommen.

 

Für jede Patenschaft, die übernommen wird, haben wir beispielsweise neue Kapazitäten um ein weiteres Kind an der Schule aufzunehmen.

 

Desweiteren können wir durch Spenden zum Beispiel weitere Häuser auf dem Gelände bauen, den Kindern mal ein Geschenk machen oder den Mitarbeitern einen wohlverdienten Bonus zahlen.

 

Wir sind für jede Unterstützung dankbar!

Jetzt Patenschaft abschließen

oder spenden